1. Mannschaft mit unglücklichem Rückrundenstart

FC Oerlikon-Polizei 3 – 1 FC Hard

Der Frühling zeigte sich an diesem Sonntag eigentlich von seiner besten Seite. Bei 20 Grad und prallem Sonnenschein eröffneten die Männer von Silvano Zese die Rückrunde im Neudorf beim FC Oerlikon-Polizei 3. Die Voraussetzungen wären also perfekt gewesen, die frustrierend Hinrunde hinter sich zu lassen. Doch es lief nicht viel zusammen bei den Blauen, und eine Handvoll Unkonzentriertheiten führten dazu, dass es am Schluss eine 1:3 Niederlage setzte.

Die erste Halbzeit zeigte noch ein sehr ausgeglichenes Bild. Es standen sich zwei Mannschaften gegenüber, die sich in ihrem Potential nicht wirklich unterschieden. So stand es nach 45 Minuten auch nur 0:1, nach einem sprichwörtlichen Sonntagsschuss der Oerlikoner. Es war die zweite Halbzeit, in der das Spiel den Härdlern aus den Füssen glitt. In der Pause musste sowohl unser 10er wie auch der neue Stammtorwart verletzungsbedingt raus, ohne richtig ersetzt werden zu können.

Was folgte war eine Reihe von individuellen Fehlern, die ohne richtigen Torwart natürlich prompt vom Gegner bestraft wurden. Innenverteidiger Evan Moore konnte mit einem Penalty in der 75. Minute nur noch die Ehre retten.

Es geht jetzt während der Osterpause darum, das Selbstvertrauen, das sich nach einem erfolgreichen Abschluss der Hinrunde zu bilden begonnen hatte, wieder einzufangen und die nötige Stabilität in die Mannschaft zu bringen. Mit einem Kader von über 20 Mann und durchaus vorhandenen Anlagen sollte dies auch möglich sein. Es ist – wie so oft im Fussball – eine Kopfsache.

– Patrick McEvily

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *